FERNSCHACHBUND BRANDENBURG                                                                                              Rathenow, 06.02.04

_______________________________________________________________________________________________________________
 

Wolfgang Krüger
Turnierdirektor FSBB
Dunckerplatz 10
14712 Rathenow
Telefon    : 03385/511556
Fax           : 01212510973800
e-mail :   wkrueger@rathenow.de
http://www,fsbb.de
 
 

                  Halbjahresinformation I/2004
 
 

Im 2. Halbjahr des vorigen Jahres ist wieder einiges passiert auf den Brandenburger Fernschachbrettern, hier nun ein kurzer Abriss der Ereignisse.

Im 11. Finale sind z. Z. noch 9 Partien offen bzw. nicht beendet. Nur noch 4 Schachfreunde haben Titelchancen, es sind Hartmut Höbel aus Bomlitz, Bernd Ketelhöhn aus Frankfurt/Oder, Bernhard Nitsche aus Kolzenburg und Wolfgang Krüger aus Rathenow. Alle anderen Mitstreiter sind schon aus dem Rennen. Entscheidend werden wohl die Partien untereinander in diesem Aspirantenkreis sein.

Die 13. LFM ist im Oktober mit 25 Startern in 4 Vorrundengruppen begonnen worden, 12 Partien sind schon beendet bzw. als beendet gemeldet worden und stehen auf der Homepage des FSBB.

Die 12. LFM Vorrunde ist am Jahresende beendet worden. In 3 Gruppen haben sich 10 Schachfreunde für das Finale qualifiziert. Doppelt qualifiziert ist somit   der Titelverteidiger des 10. Finales Wolfgang Krüger.
In der Gruppe 1 gab es zwei punkt - und wertungsgleiche 1. und 3. Plätze. So qualifizierten sich also 4 Starter für das Finale. Hier das namentliche Startfeld des 12. Finales das im März beginnt.
Udo Westpfahl, Wolfgang Krüger, Dr. Wolfgang Heyn, Gunnar Staf, Bernhard Nitsche, Hartmut Höbel, Henry Oelmann, Dr. Kurt Kollowa, Wilfried Hirschmann und Thomas Lins.

Im zweiten Halbjahr 2003 ist der Länderkampf gegen Schleswig-Holstein an 15 Brettern weitergeführt worden, der aktuelle Zwischenstand ist 15:13 Punkte für den FSBB! Es laufen nur noch die Partien des SF Liebchen von unserer Seite.
Aus den noch laufenden 2 Partien „müssen“ wir „nur“ noch 0,5 Punkte zum Gewinn holen.
Gegen den CIF (Chess in Friendship) liegen wir mit 12,5:4,5 Punkten uneinholbar in Führung.
Im Freundschaftsvergleich gegen die Schacheulen an zehn Brettern liegen wir mit 9:6 hinten. Im zuletzt begonnenen Freundschaftsvergleich gegen Rochade 5171 an 8 Brettern steht es z. Z. 3:3. Unsere Mannschaften vertreten den Fernschachbund also gut nach außen!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Turnierleiter, den Mannschaftsleiter  und dem Webmaster unserer Homepage (www.fsbb.de)! Sie ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres Vereinslebens geworden! Natürlich kann die Homepage nur aktuell sein, wenn jeder seine beendeten Spiele unverzüglich an den je-weiligen Turnierleiter meldet!
Auf unserer Homepage sind immer Informationen zum Stand aller Turniere und alle andere Informationen abrufbar!

Am 22. März 2004 soll das 12. Finale zur Landesfernschachmeisterschaft gestartet werden!

Das Startgeld von 4 € ist bis zum 29.02.2004 auf unser Konto einzuzahlen. Als Startmeldung gilt wieder die Einzahlung des Startgeldes von 4 €  (wer möchte darf gerne mehr spenden) auf unser Konto (den Absender bitte deutlich angeben).
Dr. Kollowa hat das Startgeld schon im Herbst 2003 eingezahlt, ist also schon angemeldet.

Einzahlungsgrund: 12. LFM Finale = 12. Finale
Kontoinhaber: Fernschachbund Brandenburg
Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam (MBS)
BLZ: 1605 0000      Kontonummer: 386 100 39 87
 

Mit Fernschachgruß

                             gez. Wolfgang Krüger