FERNSCHACHBUND BRANDENBURG                                                                                              Rathenow, 26.02.08

_______________________________________________________________________________________________________________
 

Wolfgang Krüger
Turnierdirektor FSBB
Dunckerplatz 10
14712 Rathenow
Telefon    : 03385/511556
Fax           : 01212510973800
e-mail :   wpkrueger@online.de
http://www.fsbb.de
 
 

Halbjahresinformation I / 2008




HHier soll es nun ein kurzen Abriss des Geschehens im 2. Halbjahr 2007 auf den Brandenburger Fernschachbrettern geben.

Aber zunächst will ich von der Dezember durchgeführten Wahl zum Vorstand des FSBB berichten.
23 Fernschachfreunde haben sich an der Wahl beteiligt uns alle haben jeden Wahlvorschlag ohne Enthaltung oder Gegenstimme gebilligt.
Von so einem ehrlich erzielten Wahlergebnis haben frühere Machthaber geträumt – bei uns ist es die Realität!

Das 15. LFM Finale ist in der entscheidenden Phase. Noch 8 Partien sind offen und der Ausgang dieser Partien ent-scheidet über die Plätze….. Eine Prognose deutet darauf hin, dass zwei Spieler punktgleich mit 6,5 Punkten und ein Spieler mit 6 Punkten das Turnier beenden könnte, sehen wir ob diese Prognose Wirklichkeit wird.

Den Mannschaftsländerkampf „60 Jahre BdF“ hat das Brandenburger Team, ja mit achtbaren 22:8 Mannschaftspunkten (9 Siege, 4 Remis und 2 Niederlagen) abgeschlossen, dabei wurden 51,5 : 38,5 Brettpunkte erspielt.
Unsere endgültige Platzierung steht aber noch nicht fest. Im Moment stehen wir auf dem 4. Platz punktgleich mit dem 3. Mecklenburg-Vorpommern – sie haben aber 1,5 Punkte an den Brettern mehr erspielt…
Thüringen hat im Moment 20:7 Punkte und noch 3 offene Partien – wenn diese beendet sind, wissen wir wo wir stehen.

In 16. Vorrunde ist noch eine Partie offen. Qualifiziert haben sich für das Finale als Titelverteidiger Heinz-Dieter Semmelroth und aus der Vorrunde, Uwe Drößler, Wolfgang Krüger, Erich Maetz, Dr. Kurt Kollowa und Hartmut Höbel. In der Gruppe 2 haben noch Hartwig Schiffner und Bernhard Nitsche die Chance zur Qualifikation. Genau diese Partie zwischen ihnen ist noch offen. Bei einem Punktgewinn ist Hartwig Schiffner im Finale und selbst bei einem Verlust der Partie ist er mit Bernhard Nitsche punktgleich und auch die SB-Wertung ist gleich – also kommen beide ins Finale! Hier endet bis Ende März die Verlängerung der Vorrunde! Ein Ende der Partie sollte bei realistischem Blick möglich sein, ist keine Einigung möglich – muss leider abgeschätzt werden, wozu es aber hoffentlich nicht kommt.

Die LBWZ wird nach dem Ende der Vorrunde berechnet und in die Homepage gestellt.

Am 05.11. ist die 17. Vorrunde der Landesfernschachmeisterschaft mit nur 12 Startern in 2 Gruppen gestartet worden!
Das ist ein bedenklicher sich abzeichnender Trend, den es zu bekämpfen gilt.

Unser Mannschaftsleiter Uwe Drößler hat wieder einen Mannschaftskampf an 11 Brettern gegen den DESC organisiert, der am 01. Februar gestartet wurde. Es gab nur am Anfang Irritationen nach welcher TO dieser Rückkampf gegen den DESC gespielt wird, diese wurden aber geklärt.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Turnierleiter, den Mannschaftsleiter und dem Webmaster unserer Homepage (www.fsbb.de)! Sie ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres Vereinslebens ge-worden! Natürlich kann die Homepage nur aktuell sein, wenn jeder seine beendeten Spiele unverzüglich an den für ihn zuständigen Turnierleiter meldet!

Das Startgeld der für das Finale qualifizierten Spieler ist bitte bis zum 11.04.2008 einzuzahlen.

Das Startgeld von 4 € ist auf unser Konto einzuzahlen. Als Startmeldung gilt wieder die Einzahlung des Startgeldes von 4 € (wer möchte, darf gerne mehr spenden) auf unser Konto.

Einzahlungsgrund: 16. LFM Finale = 16. LFM-F
Kontoinhaber: Fernschachbund Brandenburg
Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam (MBS)
BLZ: 1605 0000 Kontonummer: 386 100 39 87
 

Mit Fernschachgruß
                                               gez. Wolfgang Krüger