FERNSCHACHBUND BRANDENBURG                                                                                              Rathenow, 21.07.03

_______________________________________________________________________________________________________________
 

Wolfgang Krüger
Turnierdirektor FSBB
Dunckerplatz 10
14712 Rathenow
Telefon    : 03385/511556
Fax           : 01212510973800
e-mail :   wkrueger@rathenow.de
http://www,fsbb.de
 
 

                  Halbjahresinformation II/2003
 
 

Das 10. Finale der Landesfernschachmeisterschaft ist vor dem 9. Finale beendet worden!

Im 9. Finale waren 4 Spieler punktgleich so dass die Sonneborn – Berger Wertung über die Platzierung um die Plätze
2 – 5 entscheiden musste, der Sieger Carsten Schwenteck aus Oranienburg stand ja schon lange fest.
Vizemeister wurde so Wolfgang Krüger aus Rathenow vor Uwe Peschke aus Stahnsdorf. Dem Sieger und den Platzierten gilt unser Glückwunsch.

Im 10. Finale trennte den Meister vom 7. Platz nur ein ganzer Punkt, die ersten vier Spieler sind sogar punktgleich!
Verdienter Meister durch 2 Siege gegen direkte Titelaspiranten wurde Wolfgang Krüger aus Rathenow. Der Vizemeistertitel musste doppelt vergeben werden, weil sich kein Unterschied nach Sonneborn - Berger und der Anzahl der Siege ergab. Vizemeister wurden so Klaus Graefen und Thomas Lins aus Berlin. Uwe Peschke konnte diesmal nur den undankbaren 4. Platz erreichen.
So eine „Zielfoto - Entscheidung“ gab es noch in keinem Finale!

Im ersten Halbjahr 2003 ist der Länderkampf gegen Schleswig-Holstein an 15 Brettern weitergeführt worden, der aktuelle Zwischenstand ist 14,5:11,5 Pkt. zugunsten des FSBB!
Aus den noch laufenden 4 Partien „müssen“ wir „nur“ noch 1 Punkte zum Gewinn holen.
Der Freundschaftsvergleich gegen den DESC hat der FSBB mit 11:9 Pkt. gewonnen!
Gegen den CIF (Chess in Friendship) liegen wir mit 9,5:4,5 Pkt. uneinholbar in Führung.
Unsere Mannschaften vertreten den Fernschachbund also gut nach außen!

Das 11. LFM Finale wurde im April begonnen, 6 ehemalige bzw. amtierende Landesmeister haben sich dafür qualifi-ziert, was einen harten Kampf um die Plätze erwarten lässt!
Bisher haben sich aus der 12. Vorrunde diese Spieler für das 12. Finale qualifiziert, Dr. Kollowa, Wilfried Hirschmann, Udo Westpfahl, Dr. Heyn und Wolfgang Krüger.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Turnierleiter und dem Webmaster unserer Ho-mepage ( www.fsbb.de )! Sie ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres Vereinslebens geworden! Natürlich kann die Homepage nur aktuell sein, wenn jeder seine beendeten Spiele unverzüglich an den jeweiligen Turnierleiter meldet!
Auf unserer Homepage sind immer Informationen zum Stand aller Turniere und alle andere Informationen abrufbar!

Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Vorstandes fand am 03.05.2003 in Kolzenburg statt.
Die bisherigen Funktionen wurden bestätigt, die ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle des Fernschach’s im Land Bran-denburg wird fortgesetzt.

Am 13. Oktober 2003 soll die 13. Vorrunde zur Landesfernschachmeisterschaft, die für alle Interessenten frei zugänglich ist, gestartet werden!

Das Startgeld von 4 € ist bis zum 15.09.2003 auf unser Konto einzuzahlen. Als Startmeldung gilt wieder die Einzahlung des Startgeldes von 4 €  (wer möchte darf gerne mehr spenden) auf unser Konto (den Absender bitte deutlich ange-ben).

Einzahlungsgrund: 13. LFM Vorrunde = 13. VR
Kontoinhaber: Fernschachbund Brandenburg
Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam (MBS)
BLZ: 1605 0000      Kontonummer: 386 100 39 87
 

Mit Fernschachgruß
                             gez. Wolfgang Krüger