FERNSCHACHBUND BRANDENBURG                                                                                              Rathenow, 14.08.04

_______________________________________________________________________________________________________________
 

Wolfgang Krüger
Turnierdirektor FSBB
Dunckerplatz 10
14712 Rathenow
Telefon    : 03385/511556
Fax           : 01212510973800
e-mail :   wkrueger@rathenow.de
http://www,fsbb.de
 
 

                  Halbjahresinformation II/2004
 
 

Im 1. Halbjahr dieses Jahres ist wieder einiges passiert auf den Brandenburger Fernschachbrettern, hier nun ein kurzer Abriss der Ereignisse.
Uwe Peschke wurde vom BdF der Titel „Nationaler Meister Kandidat“ verliehen – unseren Glückwunsch dazu!

Im 11. Finale sind z. Z. noch 5 Partien offen. Nur noch 4 Schachfreunde haben Titelchancen, es sind Hartmut Höbel aus Bomlitz, Bernhard Nitsche aus Kolzenburg, Bernd Ketelhöhn aus Frankfurt/Oder und Wolfgang Krüger aus Rathe-now. Da Wolfgang Krüger alle Partien beendet hat (6,5 Pkt.) ist Bernd Ketelhöhn mit seinen 5 offenen Partien u. a. ge-gen Hartmut Höbel und Berhard Nitsche (je 6 Pkt.)  der Meistermacher und hat es dabei sogar in der Hand selber Meis-ter zu werden. Ein sehr spannendes Finale!

Die 13. LFM Vorrunde ist in der entscheidenden Phase der Qualifikation. Für das Finale haben sich schon folgende Schachfreunde qualifiziert Uwe Peschke, Thomas Lins, Rainer Zajontz, Klaus Graefen, Uwe Drößler, Hartwig Schiffner,  Berhard Nitsche und Hartmut Höbel. Nur in der Gruppe 2 ist noch der 2. Platz offen (SF. Udo Westpfahl mußte sich aus gesundheitlichen Gründen von den laufenden Turnieren zurück ziehen – von dieser Stelle aus wünschen wir ihm gute Besserung) und der 11. Titelträger steht noch nicht fest.

Das 12. LFM Finale ist am 22.03. begonnen worden. 11 Partien sind schon beendet, die lfd. Partien von Udo Westpfahl sind durch seinen genehmigten Rücktritt gegenstandslos geworden. Es führt im Moment Wolfgang Krüger mit 4,5 Pkt. aus 5 Partien vor Thomas Lins mit 4 Pkt. aus 5 Partien – hier ist noch nichts entschieden.

Im 1. Halbjahr 2004 ist der Länderkampf gegen Schleswig-Holstein an 15 Brettern weitergeführt worden, der aktuelle Zwischenstand ist 15:13 Punkte für den FSBB! Es laufen nur noch die Partien des SF Liebchen von unserer Seite.
Aus den noch laufenden 2 Partien „müssen“ wir „nur“ noch 0,5 Punkte zum Gewinn holen.
Gegen den CIF (Chess in Friendship) liegen wir mit 12,5:4,5 Punkten uneinholbar in Führung.
Den Freundschaftsvergleich gegen die Schacheulen an zehn Brettern haben wir mit 8,5 : 11,5 Punkten verloren.
Unser bester Einzelspieler war dabei Berhard Nitsche!
Im zuletzt begonnenen Freundschaftsvergleich gegen Rochade 5171 an 8 Brettern steht es 7,5 : 7,5. Die entscheiden-de Partie führt Georg Werkmeister für uns.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Turnierleiter, den Mannschaftsleiter  und dem Webmaster unserer Homepage (www.fsbb.de)! Sie ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres Vereinslebens geworden! Natürlich kann die Homepage nur aktuell sein, wenn jeder seine beendeten Spiele unverzüglich an den je-weiligen Turnierleiter meldet!
Auf unserer Homepage sind immer Informationen zum Stand aller Turniere und alle andere Informationen abrufbar!

Am 04.10.2004 soll die 14. Vorrunde zur Landesfernschachmeisterschaft gestartet werden!
Das Startgeld von 4 € ist bis zum 20.09.2004 auf unser Konto einzuzahlen. Als Startmeldung gilt wieder die Einzahlung des Startgeldes von 4 €  (wer möchte, darf gerne mehr spenden) auf unser Konto (den Absender bitte deutlich ange-ben).
Der SF Manfred Wyrwala aus Eberswalde ist schon angemeldet für diese Vorrunde.

Einzahlungsgrund: 14. LFM Vorrunde = 14. VR
Kontoinhaber: Fernschachbund Brandenburg
Bank: Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam (MBS)
BLZ: 1605 0000      Kontonummer: 386 100 39 87

Mit Fernschachgruß

                             gez. Wolfgang Krüger